Jugendliche:

  • Entfernung verlagerter Zähne (z. B. von Weisheitszähnen)
  • Entfernung von Kieferzysten
  • Freilegung im Kiefer liegender Zähne zur kieferorthopädischen Einordnung
  • Verankerung von Halteelementen (z. B. Schrauben) zur Fixierung kieferorthopädischer Geräte´
  • Lösen von Lippen-, Zungen- und Wangenbändchen
  • Planung und Durchführung kieferorthopädischer Operationen bei Fehlstellungen der Kiefer in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Kieferorthopäden
  • Unfallchirurgie der Kiefer, der Gesichtsknochen und der Gesichtsweichteile
  • Replantationen von Zähnen
  • Korrekturoperationen bei Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten